Während VUCA immer noch ein sinnvolles und verständnisförderndes Modell ist, geht BANI einen Schritt weiter. Dieses Modell erklärt nicht nur die Herausforderungen der aktuellen Situation, sondern auch die anhaltenden Folgen daraus.

    Das Akronym BANI besteht aus den Komponenten:

  • Brittle – brüchig, porös

  • Anxious – ängstlich, besorgt

  • Non-linear – nicht-linear

  • Incomprehensible – unverständlich, unbegreiflich

    Dieses Modell bietet damit eine Linse, durch die nicht nur instabile Strukturen verstehbar sind, sondern auch gar chaotische. Es werden nicht nur mehrdeutige, komplexe Systeme sichtbar, sondern auch jene völlig unverständliche.

BANI ist zwar kein Lösungsmodell für Sie, doch es hilft uns die Situation, von der wir gerade und auch in Zukunft Zeugen sind, zu artikulieren, um darauf reagieren zu können. Denn nur was wir benennen können, können wir auch verstehen.

    Wie können wir in einer chaotischen Welt, die von brüchigen, Angst auslösenden, nicht-linearen und unverständlichen Systemen gekennzeichnet ist, überhaupt leben? Wie können wir erfolgreich diesen Herausforderungen trotzen und dem Stress gesund begegnen? Auch auf diese Fragen gibt Jamais Cascio eine Antwort. Oder zumindest eine Antwortmöglichkeit, wie wir auf die BANI-Faktoren reagieren können. Nämlich mit RAAT.

    RAAT steht dabei für Resilienz, Achtsamkeit, Adaptation und Transparenz. Im Englischen klappt das Akronym nicht ganz so gut, dort wären die Faktoren resilience, mindfulness, flexibility und transparency. 

Das Orga-Team freut sich auf Ihre/Eure Fragen. 

Benutzen Sie bitte unsere Telegram-Gruppe:

Besuchen Sie/Besucht bitte unsere Seite regelmäßig!

 Wir leben in einer BANI-Welt

qr_tmp (1).png
Copyrightzeichen.jpg